Hamsterbäckchen-Hunt auf der Fbm!

11. Oktober 2017 |

Leute, ihr habt es sicherlich schon mitbekommen aber falls nicht, ab heute findet wieder die Frankfurter Buchmesse statt. Und im Zuge dessen, haben sich die großartige Rebecca von Miss Goldblatt und meine Wenigkeit eine tolle Aktion für euch überlegt.



Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, sind wir große Fans des Romans "Auf Null" von Catharina Junk. Dieser wurde jüngst unter dem Titel "Liebe wird aus Mut gemacht" in einer hübschen Taschenbuch-Ausgabe vom Rowohlt Verlag neu aufgelegt, und deswegen möchten wir mit euch eine kleine Schnitzeljagd, oder wie wir sie nennen die "Hamsterbäckchen-Hunt" veranstalten. Was das sein soll? Und warum wir das machen? Nun, Letzteres lässt sich ganz leicht beantworten. Wir finden einfach, dass der Roman etwas ganze Besonderes ist und deswegen jede Menge Aufmerksamkeit und Leser verdient hat. Was die "Hamsterbäckchen-Hunt" sein soll, das erfahrt ihr jetzt sofort. Zuerst möchte ich euch aber kurz das Buch und die Autorin vorstellen:

Ein Roman über den Tod und das Leben - und über das Glück, lieben zu können
Nie wieder Sonnenblumen von Van Gogh an den Wänden. Nie wieder Hähnchen Estragon. Nie wieder Krankenhaus: Nina darf zurück ins Leben stolpern. Aber sie würde eher einem Hütchenspieler vertrauen als ihrem eigenen Körper. Also lieber die Handbremse anziehen: keine Pläne machen, keinen Spaß haben, nicht verlieben. Schon gar nicht in Erik. Doch zum Leben braucht es Mut - und erst recht für die Liebe.

© Friedrun Reinhold
Catharina Junk, 1973 in Bremen geboren, studierte Deutsche Sprache und Literatur, Psychologie und Volkskunde an der Universität Hamburg. Mehrere Jahre arbeitete sie als Redakteurin für Fernsehserien und Reihen beim NDR. Seit 2008 ist sie selbständige Drehbuchautorin für Film und Fernsehen. Dies ist ihr erster Roman. 2014 erhielt Catharina Junk den Hamburger Förderpreis für Literatur. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Die Hamsterbäckchen-Hunt
Wie, wo, was und wann

Jetzt kommen wir aber endlich zum Kern der ganzen Sache. 
Während des Buchmesse-Wochenende, beginnend am Freitag den 13. Oktober und endend am Sonntag den 15. Oktober, werde ich (Fabian), auf der Messe unterwegs sein, und an jedem Tag, irgendwo in den heiligen Messehallen, eine Polaroid-Karte verstecken. Über Twitter und Instagram-Stories werden Rebecca und ich unter #LiebewirdausMutgemacht, dann Hinweise und kleine Rätsel streuen, wo die Karte zu finden ist. Wenn ihr die Karte gefunden habt, dann nehmt sofort die Beine in die Hand und flitzt in Halle 3.1 zum Stand E65, dort befindet sich der Rowohlt Verlag, legt den freundlichen Mitarbeitern am Info-Schalter die Karte vor und ihr bekommt das ultimative Messe Survival Goodie-Bag, prall gefüllt mit vielen großartigen Sachen, passend zum Roman. 
Kurzum, jeden Tag könnt ihr eine Karte finden, und der glückliche Finder oder die glückliche Finderin, kann sich damit ein tolles Goodie-Bag sichern. Keine versteckten Kosten, keine Abofalle, kein Haken. Klingt doch super oder? Wir würden uns wirklich sehr freuen, wenn ganz viele Leute von euch mitmachen und sich an dieser kleinen Aktion beteiligen würden. Das Buch ist wirklich unglaublich toll, und wenn ich so auf die ganzen Sachen schiele die in den Goodie-Bags drin sind, dann kann ich nur eines sagen: "Ihr werdet es nicht bereuen!" Um ehrlich zu sein, bin ich sogar richtig neidisch auf die Finder*innen!

Und bevor jetzt alle, die es leider nicht zur Messe schaffen einen Herzinfarkt bekommen, auch an euch haben wir gedacht. Während der Messe, werde ich alles an buchigen Goodies und Swag und weiß der Geier was einsammeln und all das, wandert zusammen mit einer signierten Ausgabe von "Liebe wird aus Mut gemacht" in ein extra Goodie-Bag, welches wir in unter allen Daheimgebliebenen verlosen werden. Wie und was ihr dafür machen müsst, erfahrt ihr im laufe des Wochenende.

Zum Schluss noch ein kurzer, aber wichtiger Hinweis. Die ist ziemlich stressig und die lieben Mitarbeiter am Rowohlt-Stand haben alle Hände voll zu tun, schaut gerne dort vorbei, seht aber bitte davon ab, nach den Goodie-Bags oder den Verstecken für die Karte zu fragen. Fragt bitte nur dort nach, wenn ihr eine der Karten gefunden habt, und außerdem wissen die Mitarbeiter vor Ort sowieso nicht wo die Karten versteckt sind, das weiß nur ich. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen